Angebote zu "Dänische" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

KANU KOMPASS DÄNISCHE SÜDSEE, DT. OSTSEE - Padd...
Bestseller
19,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Autor/in: Björn Nehrhoff von Holderberg ISBN: 978-3-934014-49-7 2. Auflage 2015 288 Seiten Gewicht: 666 g Die Dänische Südsee, im Rahmen dieses Buches auf alle südlichen dänischen Gewässer ausgedehnt, die sich zwischen Samsø und Bornholm erstrecken, ist ein Paddelrevier, das sich aufgrund der geschützten Lage speziell auch für Kajakanfänger eignet. Die vielseitige Landschaft hat in Form von Kreidefelsen, einsamen Inseln, feinen Sandstränden, Buchenwäldern, Leuchttürmen, Burgruinen, Schlössern und hübschen kleinen Fischerorten vieles zu bieten. Das dänische „Camping i det frit“ erlaubt es, auf einer Vielzahl legaler, vom Wasser zugänglicher Rastplätze meist kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr zu übernachten. Ein weiterer Teil des Buches befasst sich mit der deutschen Ostseeküste, angefangen von der Flensburger Förde über die Kieler und Wismarer Bucht, Vorpommersche Boddenlandschaft bis hin nach Rügen und Usedom, ebenfalls reich an verschiedensten Landschaftsformen wie Kreidefelsen, weiten Sandstränden, tiefen Förden, ausgedehnten Boddenflächen und Buchenwäldern am Ufer. Die Boddengebiete und Förden eignen sich optimal für Seekajakeinsteiger, während die nördliche Abbruchkante Rügens ein maritimes Highlight par excellence auch für fortgeschrittene Paddler darstellt. Die Touren führen teils durch Nationalparks, und so bieten sich immer wieder intime Momente, in denen Sie die Möglichkeit haben, Tiere wie Seeadler und Kraniche in ihren natürlichen Lebensräumen zu bestaunen. Darüber hinaus warten geschichtsträchtige Hansestädte, Dolmengräber und Leuchttürme auf Ihren Besuch. Kajaktouren: Dänemark: Als, Bornholm, Broager, Dänische Südsee Inselrundfahrt, Dänische Südsee, Tåsinge, Haderslevfjord mit Bågø und Årø, Middelfart und Fønsskov, Møn, Roskilde- und Isefjord, Samsø. Deutschland: Darß, Eckernförde nach Kiel, Fehmarn, Flensburg nach Schleswig, Hiddensee, Poel und Wustrow, von Ribnitz-Damgarten nach Stralsund, Rügen, Usedom. Stadtrundgang mit Karte Ærøskøbing, Kopenhagen, Svendborg, Flensburg, Kiel, Stralsund, Wismar.

Anbieter: Globetrotter
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot
1001 Tipps für einen schönen Tag in Schleswig-H...
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Hier können Sie was erleben!"1000 Tipps für einen schönen Tag in Schleswig-Holstein"Die Mitarbeiter von 15 Lokalredaktionen des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (sh:z) und fünf Lokalredaktionen des A. Beig-Verlags haben ihre Heimat unter die Lupe genommen und verraten ihre persönlichen Highlights und Geheimtipps im Land zwischen den Meeren. Wer sich schon immer einmal vorgenommen hat, Schleswig-Holstein neu zu entdecken, hat nun den optimalen Reiseführer zur Hand. Egal, ob Sie Wasserratte oder Landgänger sind, Kultur- oder Sportliebhaber, Müßiggänger oder Flaneur - für jeden ist der passende Ausflugsort dabei. Waren Sie schon einmal bei der Bräutigamseiche im Dodauer Forst, in der Bonbonkocherei in Eckernförde oder sind mit der Tauchgondel in Grömitz in die Unterwasserwelt gereist? Wollten Sie längst einmal Klassiker wie das Buddenbrookhaus in Lübeck oder die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg besuchen? In diesem Buch erwarten Sie viele Ideen und Anregungen zum Aktiv-sein und Genießen im Land der Horizonte, auf den Inseln, an der Nord- und Ostsee und vom Hamburger Stadtrand bis an die dänische Grenze.Entdecken Sie Schleswig-Holsteins schönste Seiten!

Anbieter: buecher
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot
Der Schleswig-Holsteinische Krieg im Jahre 1864
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

380 Seiten, 69 schwarz-weiß Zeichnungen, 4 Portaits, 56 Abbildungen und Pläne, 9 Karten (3 Reprintauflage 2010) Der Schleswig-Holsteinsche Krieg im Jahre 1864 Inhalts-Verzeichniß Einleitung. Schleswig-Holstein. Land und Leute Schleswig-Holsteins Geschichte. 1. Unter den Schauenburgern bis 1460 2. Schleswig-Holstein von 1460 bis zum "Königs-Gesetz" 1665 3. Die Epoche von 1665 bis 1765 4. Die Epoche von 1765 bis 1852 5. Vom londoner Prototoll bis zum Tode Friedrichs VII. Der Ausbruch des Krieges. Vom Tode Friedrichs VII. bis zum Ausbruch des Krieges Der Ausbruch der Feindseligkeiten Die verbündete Armee. Feldmarschall v. Wrangel. Prinz Friedrich Karl. Feldmarschall-lieutenant Freiherr v. Gablenz Das Dannewerk. Das Dannewerk und die dänische Armee Eider-Uebergang. Eckernförde. 1. Februar 1864 Missunde Das Infanterie-Gefecht vor der Eröffnung der Kanonade Die Kanonade Der Versuch gegen die Schanzen Eider-Uebergang der Oestreicher Der 3. Februar. Ober-Selk Der Schlei-Uebergang Die Räumung der Dannewerke Schleswig. Oeversee Der Marsch durch Angeln. Besetzung Flensburgs Düppel. Sundewitt. Land und Leute Die Düppelstellung Die Schanzen des linken dänischen Flügels (Schanze I. bis IV.) Die Schanzen des rechten dänischen Flügels (Schanze V. bis X.) Bis zum 11. Februar. Die Garden im Sundewitt Bis zum 29. Februar Bis zum 17. März Der 17. März Das Gefecht bei Rackebüll Das Gefecht bei Düppel Das Erscheinen der Brigade Raven vor Düppel. Fehmarn. Das Gefecht am 28. März 1864 Das Projekt von Ballegaard Lagerleben Die Tage vor dem Sturm Die Dänen und die Düppelstellung vom 17. zum 18. April Die Preußen vom 17. zum 18. April Der Sturm Schanze I. Schanze II. Schanze III. Schanze IV. Schanze V. Schanze VI. Schanze VII. Schanze VIII. Schanze IX. Schanze X. Die Entscheidung am (preußischen) rechten Flügel Die Wegnahme des Retranchements und der Düppelmühle Der Vorstoß der 8. dänischen Brigade Der Vorstoß der Brigade Canstein Die Wegnahme des Brückenkopfs Der Tag nach dem Sturm Die Verluste Königs-Parade im Sundewitt Der Hundertkanonentag Der Krieg in Jütland. Der Krieg im Jütland Die Ereignisse bis zum Einmarsch in Jütland. (7. März) Die Garde-Husaren bei Nörre Bjert Die westvhälischen Husaren bei Baekke und Vorbasse Vom Einmarsch in Jütland bis zum Bombardement von Friedericia vom 7. bis 21. März Die Gefechte bei Gudsö und Snoghöi Das Gefecht bei Veile Das Bombardement von Fridericia Die Ereignisse bis zur Räumung von Fridericia den 28. April Der Ueberfall bei Assendrup Die Räumung Fridericias Der Krieg zur See. Der Krieg zur See Das Seegefecht bei Rügen Das Seegefecht bei Helgoland Der letzte Akt des Krieges. Der letzte Akt des Krieges Ueber den Alsensund Der Uebergang der Brigade Roeder. Die Wegnahme der Fohlenkoppel Der Vormarsch gegen Kjär Die Gefechte der Brigade Roeder. (Ost-Kjär. Bagmose. Ormstoft.) Die Brigade Goeben nimmt Sonderburg Rückzug und Einschiffung der Dänen Ueber den Limfjord Bis an den Limfjord. Das Gefecht bei Sönder-Tranders und Lundby Der Uebergang über den Limfjord Jenseit des Limfjord. Bis Cap Skagen Ueber die friesische See Verschließung der Lister-Tiefe und Besetzung von Sylt Verschließung der Fahrtrapp-Tiefe und Besetzung von Föhr Einschließung Hammers und seine Gefangennahme Schluß Verzeichniß der Illustrationen Anhang Vorbemerkung Abgekürzt zitierte Literatur Erläuterung zu den Verweisen Literatur Briefliche Zeugnisse zur Entstehungs- und Wirkungsgeschichte. Reisenotizen Anmerkungen Nachwort Personenregister Die Aufhebung der Novemberverfassung forderte der preußische Ministerpräsident Otto von Bismarck im Januar 1864 von Dänemark. Dänemark kam diesem Ultimatum nicht nach. Der 2. Schleswigsche Krieg barach aus, der sich zum deutsch-dänische Krieg entwickelte. So marschierte am 1. Februar 1864 ein preußisch-

Anbieter: buecher
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot
Der Schleswig-Holsteinische Krieg im Jahre 1864
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

380 Seiten, 69 schwarz-weiß Zeichnungen, 4 Portaits, 56 Abbildungen und Pläne, 9 Karten (3 Reprintauflage 2010) Der Schleswig-Holsteinsche Krieg im Jahre 1864 Inhalts-Verzeichniß Einleitung. Schleswig-Holstein. Land und Leute Schleswig-Holsteins Geschichte. 1. Unter den Schauenburgern bis 1460 2. Schleswig-Holstein von 1460 bis zum "Königs-Gesetz" 1665 3. Die Epoche von 1665 bis 1765 4. Die Epoche von 1765 bis 1852 5. Vom londoner Prototoll bis zum Tode Friedrichs VII. Der Ausbruch des Krieges. Vom Tode Friedrichs VII. bis zum Ausbruch des Krieges Der Ausbruch der Feindseligkeiten Die verbündete Armee. Feldmarschall v. Wrangel. Prinz Friedrich Karl. Feldmarschall-lieutenant Freiherr v. Gablenz Das Dannewerk. Das Dannewerk und die dänische Armee Eider-Uebergang. Eckernförde. 1. Februar 1864 Missunde Das Infanterie-Gefecht vor der Eröffnung der Kanonade Die Kanonade Der Versuch gegen die Schanzen Eider-Uebergang der Oestreicher Der 3. Februar. Ober-Selk Der Schlei-Uebergang Die Räumung der Dannewerke Schleswig. Oeversee Der Marsch durch Angeln. Besetzung Flensburgs Düppel. Sundewitt. Land und Leute Die Düppelstellung Die Schanzen des linken dänischen Flügels (Schanze I. bis IV.) Die Schanzen des rechten dänischen Flügels (Schanze V. bis X.) Bis zum 11. Februar. Die Garden im Sundewitt Bis zum 29. Februar Bis zum 17. März Der 17. März Das Gefecht bei Rackebüll Das Gefecht bei Düppel Das Erscheinen der Brigade Raven vor Düppel. Fehmarn. Das Gefecht am 28. März 1864 Das Projekt von Ballegaard Lagerleben Die Tage vor dem Sturm Die Dänen und die Düppelstellung vom 17. zum 18. April Die Preußen vom 17. zum 18. April Der Sturm Schanze I. Schanze II. Schanze III. Schanze IV. Schanze V. Schanze VI. Schanze VII. Schanze VIII. Schanze IX. Schanze X. Die Entscheidung am (preußischen) rechten Flügel Die Wegnahme des Retranchements und der Düppelmühle Der Vorstoß der 8. dänischen Brigade Der Vorstoß der Brigade Canstein Die Wegnahme des Brückenkopfs Der Tag nach dem Sturm Die Verluste Königs-Parade im Sundewitt Der Hundertkanonentag Der Krieg in Jütland. Der Krieg im Jütland Die Ereignisse bis zum Einmarsch in Jütland. (7. März) Die Garde-Husaren bei Nörre Bjert Die westvhälischen Husaren bei Baekke und Vorbasse Vom Einmarsch in Jütland bis zum Bombardement von Friedericia vom 7. bis 21. März Die Gefechte bei Gudsö und Snoghöi Das Gefecht bei Veile Das Bombardement von Fridericia Die Ereignisse bis zur Räumung von Fridericia den 28. April Der Ueberfall bei Assendrup Die Räumung Fridericias Der Krieg zur See. Der Krieg zur See Das Seegefecht bei Rügen Das Seegefecht bei Helgoland Der letzte Akt des Krieges. Der letzte Akt des Krieges Ueber den Alsensund Der Uebergang der Brigade Roeder. Die Wegnahme der Fohlenkoppel Der Vormarsch gegen Kjär Die Gefechte der Brigade Roeder. (Ost-Kjär. Bagmose. Ormstoft.) Die Brigade Goeben nimmt Sonderburg Rückzug und Einschiffung der Dänen Ueber den Limfjord Bis an den Limfjord. Das Gefecht bei Sönder-Tranders und Lundby Der Uebergang über den Limfjord Jenseit des Limfjord. Bis Cap Skagen Ueber die friesische See Verschließung der Lister-Tiefe und Besetzung von Sylt Verschließung der Fahrtrapp-Tiefe und Besetzung von Föhr Einschließung Hammers und seine Gefangennahme Schluß Verzeichniß der Illustrationen Anhang Vorbemerkung Abgekürzt zitierte Literatur Erläuterung zu den Verweisen Literatur Briefliche Zeugnisse zur Entstehungs- und Wirkungsgeschichte. Reisenotizen Anmerkungen Nachwort Personenregister Die Aufhebung der Novemberverfassung forderte der preußische Ministerpräsident Otto von Bismarck im Januar 1864 von Dänemark. Dänemark kam diesem Ultimatum nicht nach. Der 2. Schleswigsche Krieg barach aus, der sich zum deutsch-dänische Krieg entwickelte. So marschierte am 1. Februar 1864 ein preußisch-

Anbieter: buecher
Stand: 22.11.2019
Zum Angebot